Jamieson Webster

Das New Yorker Künstler-Aktivisten-Kollektiv Gran Fury entstand 1988 aus der Gruppierung ACT UP (AIDS Coalition to Unleash Power). Sie waren „zornige Individuen, die mit der Macht der Kunst die AIDS-Krise beenden wollten“und prägten an ihrem Höhepunkt den öffentlichen Diskurs mit ikonischen Agitprop-Bildern. Von Alison M. Gingeras and Jamieson Webster

Kann man den Künstler von seinem Werk trennen? Was, wenn das Leben ein Werk ist? Otto Muehl gründete Anfang der 1970er Jahre eine Kommune, in der gesellschaftliche Normen aufgelöst wurden und erklärte sie zu revolutionärer Kunst. Über ein gescheitertes Experiment und was es mit der Gegenwart zu tun hat. Von Alison Gingeras & Jamieson Webster