#24 Sommer 2010

Bruce Hainley im Gespräch mit dem amerikanischen Schriftsteller Wayne Koestenbaum über das Stummsein von Harpo Marx, Michele d'Aurizio über die Villa Necchi Campiglio, eines der außergewöhnlichsten Privathäuser Mailands und Philippe Pirotte über das Centre for Contemporary Art in Lagos. Wir besuchen das georgische Tbilisi, eine Stadt, die gerade neue Strukturen für die Kunst aufbaut. Mit Porträts von Anri Sala und Keren Cytter.