#38 Winter 2013

next issue

In dieser Ausgabe treten das Informelle, das Partizipative und Low-Budget gegen die Professionalisierung, das Überproduzierte und das Spektakel des institutionellen und warenförmigen Systems an.

Ein Porträt des Künstlerduos KwieKulik, die zu den Protagonisten der polnischen Avantgarde der 70er Jahre zählen. Vincent Honoré spricht mit dem schottischen Künstler Bruce McLean über seine frühen Vorschläge, was Skulptur sein könnte, und Daniel Hoesl erzählt von seinem ersten Langspielfilm „Soldate Jeannette“. In unserer Theorie-Reihe führt Benoît Maire die Überlegungen zum Status des Objekts im zeitgenössischen Denken und in der aktuellen Kunst fort. Ingo Niermann besuchte die Galerie der Ungläubigen, Alexander Scrimgeour spekuliert über das Internetgame Cow Clicker, und Antony Hudek erinnert sich an Palle Nielsens „The Model – ein Model für eine qualitative Gesellschaft“, das das Moderna Museet 1968 in einen Spielplatz verwandelte.

Neither/Nor 2013: 6 Kritiker und Kuratoren über Ausstellungen, die sie ohne ein Urteil zurückließen. Reviews der Carnegie International in Pittsburgh von Joanna Fiduccia, Pierre Huyghe und Philippe Parreno in Paris von Dorothée Dupuis, und vieles mehr …

ARTIST’S FAVOURITES
von Antoine Catala
Curator's Key
Raimundas Malašauskas über einen Brief der argentinischen Künstlerin Fernanda Laguna
Galleries
Ingo Niermann besuchte die Galerie der Ungläubigen im deutschen Dessau-Roßlau und machte eine ungewöhnliche Erfahrung
Game Over
Was bedeutet es zu klicken? Alexander Scrimgeour entdeckt das Internetgame Cow Clicker und beginnt zu spekulieren
21ST CENTURY THEORY
Für den französischen Künstler Benoît Maire kann ein Bild oder Objekt zu Theorie werden und ein Text wie ein Bild gelesen werden
PORTRAIT BRUCE McLEAN
Wenn die Skulptur keinen Sockel mehr braucht, kann sie überall sein, auch auf der Schulter oder in der Hosentasche des schottischen Künstlers. Ein Interview des Kurators Vincent Honoré
PORTRAIT DANIEL HOESL
Der österreichische Film »Soldate Jeannette« wurde mit wenig Budget, ohne Förderung und Drehbuch realisiert, sieht aber nicht so aus. Thomas Edlinger trifft den Regisseur
Seduction
or the things we like: Von Piper Marshall & Rochelle Goldberg, Marcus Steinweg, Davide Stucchi, Karolina Dankow, Ann Cotten
Books
Christian Egger über kürzlich erschienene Bücher von Hans-Christian Dany, Tiqqun, Robert Fitterman & Vanessa Place
NEITHER NOR 2013
Unsere Antwort auf die Rankings der Best/Worst- Shows zum Jahresende. Von Timo Feldhaus, Piper Marshall, Daniel Baumann, John Beeson, Krist Gruijthuijsen, Raimar Stange
Reviews
aus Wien, Graz, Berlin, Warschau, Paris, London, Pittsburgh, New York
THE PFAFF BROTHERS
Das Look-In