#40 Sommer 2014

In der Sommerausgabe geht es um die Kunst im Kapitalismus. Und um Armut. Dazu sprechen der Galerist Gavin Brown und Daniel Baumann über die Zukunft des Kunstbetriebs, die Theoretikerin Tiziana Terranova unterhält sich mit Stefan Heidenreich über das Zeitalter der Verschuldung und der Künstler Alex Israel erklärt Nostalgie, Stil, Geschmacksbildung und Lana Del Rey. 

Außerdem erinnert sich Bob Nickas an das vergessene Werk von Laurie Parsons, Adam Kleinman porträtiert den Künstler Rainer Ganahl und seine Faszination für Marx, Lenin und Mao, und der Autor Kolja Reichert schreibt einen Essay über die Währung Kunst. Michele D'Aurizio unternimmt eine Re-Lektüre von Curzio Malapartes Roman »Die Haut«, Timo Feldhaus schreibt über Jordan Wolfsons spektakulären und spektakulär teuren, humanoiden Roboter. 

Plus: Eine Kurzgeschichte von Mark von Schlegell, Paul Maenz erzählt von der legendären, aber sehr kurzen Ausstellung »Dies alles Herzchen wird einmal dir gehören« 1967 in Frankfurt, und vieles mehr. 

Curator's Key
Polly Staple, Leiterin der Chisenhale Gallery in London, über Gustave Courbets »Ein Begräbnis in Ornans« (1849–50)
MARIA LASSNIG (1919–2014)
Von Peter Pakesch
Talk
Der Galerist Gavin Brown und der Kurator Daniel Baumann werfen düstere Blicke in die Zukunft
Neoliberal Entities
Der Artist Pension Trust verspricht Künstlern glorreiche Zeiten. Von Alexander Scrimgeour
KUNSTBETRIEB
Unerhörte Summen werden heute für Kunst ausgegeben. Kaufen als Kick zum Glück. Von Andrew M. Goldstein & Homa Zarghamee
Essay
Kunst ist das neue Geld. Von Kolja Reichert
21ST CENTURY THEORY
Tiziana Terranova und Stefan Heidenreich sprechen über Finanzkapitalismus, Workfare und Verschuldung
Portrait Laurie Parsons
Die amerikanische Künstlerin verbrachte nur wenige Jahre in der Kunstwelt. Bob Nickas erinnert sich an ihre Arbeit
Portrait Rainer Ganahl
Marx, Lenin und Mao. Der österreichische Künstler hält obsessiv an linken Figuren fest und verwebt sie mit dem Heute. Von Adam Kleinman
Lasset die Kinder
Short story by Mark von Schlegell
EXHIBITION HISTORIES
»Dies alles Herzchen wird einmal dir gehören«. Paul Maenz erzählt über einen kurzen Frankfurter Abend im Jahr 1967
Books
Curzio Malaparte schrieb 1949 den Roman »Die Haut«. Eine Re-Lektüre von Michele D’Aurizio
Berlin
Timo Feldhaus sucht am zehnten Gallery Weekend Nischen zwischen Arbeit, Macht und Kapital
Seduction
or the things we like: Von Alex Hunter, Chris Sharp, Nina Beier, Ashley Bickerton, Maximilian Geymüller
Reviews
Wien, Baden, Basel, Bern, Berlin, München, Mexicali, New York, London, Eindhoven, Warschau
THE PFAFF BROTHERS
Zufallsabfolgen