#49 HERBST 2016

next issue

Über den Wandel vom Hacker-Ethos der frühen Netzkunst zur Instagramkunst von heute zu den Blockchain-Utopien des kommenden Nerd-Reichs, kehrt diese Ausgabe zurück zu den Träumen von einer anderen (Kunst-)Welt und verfolgt die Verstrickungen von Kunst und Technologie, seit das Internet vor fast dreißig Jahren öffentlich wurde.

Mit Beiträgen von Constant Dullart, Melissa Gronlund, Ben Vickers, Joanna Fiduccia, Claire L. Evans, Natasha Stagg, Brian Holmes, Domenico Quaranta, Harm van den Dorpel, Josephine Bosma, Richard Birkett, und vielen mehr.

Gesellschaft am Ende
von Natasha Stagg
Views
aus Berlin, München, New York, Los Angeles, Wien, Graz, Zürich, St. Gallen, Basel, Paris, Antwerpen und Mailand
Seduction
von Jacopo Miliani, Udo Kittelmann, Keith J. Varadi, Molly Nilsson, Marlies Wirth
Technology
Der „Weltcomputer" Ethereum zeigt, auf welche ideologischen Konflikte wir zusteuern. Von Ben Vickers
Books
Es ist an der Zeit, Ebooks vom Erbe des Print zu befreien. Harry Burke über Badlands Unlimited und Online-Poesie
Meditation
Wie sind wir von Höhlenmalerei zum Mausklick gekommen? Über Knochen, Flammen und Auerochsen. Von Andrew Berardini
Q/A Brian Holmes
Wie bewältigen 7 Milliarden vernetzte Körper eine Krise ohne Ende?
Postkarte
aus dem Silicon Valley von Sarah Thornton
Portrait Guan Xiao
Bilder aus dem Internet sind die Vorlagen für Skulpturen, die die Künstlerin in so traditionelle Materialien wie Bronze, Messing oder Holz nachbaut. Von Katharine Stout
Portrait Hilary Lloyd
Schon in den 1990er Jahren machte sie das technische Equipment rund um ihre Filme und Diaprojektionen zum Teil der Arbeit. Ein Interview von Richard Birkett
Roundtable
Tilman Baumgärtel, Josephine Bosma und Stephan Schwingeler diskutieren, was von den Utopien, Arbeitsweisen und der Widerständigkeit der Netzkunst heute wieder relevant ist.
Q/A Peter Weibel
Was ist das digitale Museum?
Essay
Was ist das Erbe der Netzkunst? Melissa Gronlund findet Gegensätze in den Gemeinsamkeiten von Netzkunst und Post-Internet
Q/A Julia Stoschek
Wie stellt man digitale Kunst aus?
Bildbeiträge von
Thomas Ruff, !Mediengruppe Bitnik, Kathleen Daniel, Eva Grubinger, Julien Ceccaldi
Q/A Harm van den Dorpel
Was ist die Zukunft des Internets?
Institution
Public Netbase, die Plattform für kritische Netzwerkkultur und Medienkunst, wurde 1994 in Wien gegründet, war lokal wichtig und international vernetzt. Felix Stalder im Gespräch mit ihrem Mitbegründer Konrad Becker.
Curator's Key
Yongwoo Lee, Direktor des Shanghai Himalayas Museum, über Yang Fudongs „The Light That I Feel"
Artist's Favourites
von Constant Dullaart