Tobias Madison

 John Knight

John Knight
"A work in situ" (2016); Installationsansicht bei REDCAT, Los Angeles

Foto: Rafael Hernandez

Was sind die Ausstellungsräume der Zukunft? Hybride Museumsbauten, Wohnräume, die der transparenten und kommerzialisierten Welt trotzen, oder das Gewebe der Stadt? Von Alessandro Bava 

 AP News

AP News

Es ist schwer zu sagen, was Tobias Madison eigentlich macht. Der Schweizer Künstler pendelt auf ganz eigene Weise zwischen Verweigerung und Teilnahme, Entzug und Entblößung, Community-Spirit und Outsourcing-Kalkül. Damit arbeitet er an den Rändern der Formate entlang, die er vorfindet – des Werks, der Ausstellung, aber auch der Figur des „jungen“ Künstlers.

Ein Panel (Nachmittag), eine Ausstellung, Lesungen und Performances (Abend), Spike Wien, 2013

 Levi Hicks  

Levi Hicks

 

Vom Tellerwäscher zum Kurator: Die beiden Kuratoren bekennen ihre heimliche Liebe zum Museum und diskutieren die (vermeintliche?) Macht der Sammler.

Bjarne Melgaard, »Ignorant Transparencies«, 2013
Installationsansicht, Gavin Brown’s enterprise, New York