#21 Herbst 2009

Der Philosoph Jacques Rancière spricht über die Emanzipation des Zuschauers, die Muße und den guten Kunstkritiker. Kunstszene Berlin - die wilden Jahre sind vorbei, jetzt geht es an die Professionalisierung. Der Performancekünstler Ei Arakawa, der konzeptuelle Fotograf Christopher Williams und die junge litauische Galerie Tulips & Roses im Porträt, und ein Modebeitrag über den Lob des Amateurismus.