Alle Pferde des Königs

 Guy Debord, Michèle Bernstein & Asger Jorn, 1961

Guy Debord, Michèle Bernstein & Asger Jorn, 1961

Eine Gruppe von Künstlern, Dichtern und Filmemachern gründete 1957 in Paris die Situationistische Internationale. Michèle Bernstein war eine der wenigen Frauen unter ihnen. 1960, als sie mit deren führendem Theoretiker Guy Debord verheiratet war, schrieb sie den Roman „Alle Pferde des Königs“, um die Kriegskassen der jungen Organisation zu füllen. Die sentimentale Romanze über die Affären der Intellektuellen in Paris persiflierte Françoise Sagans „Bonjour Tristesse“ und wurde zum Erfolg. Christian Egger über das vor kurzem ins Deutsche übersetzte Buch.