Punk

 Foto: Robert Hamacher

Diedrich Diederichsen, 2018

Foto: Robert Hamacher

Ein Gespräch zwischen Diedrich Diederichsen, Peter Pakesch und Kasper König über die Kunstszenen den 80er Jahre; über Beziehungen, Verschiebungen und Besonderheiten eines unverstandenen Jahrzehnts. Moderiert von Dominikus Müller.

„Industrielle Faust (Psychose)“ ist eine Art Ode an die Härte des Industrial. Er gehört zu den „Mix Tapes“, einer Gruppe von vier Artikeln, die nach der Rolle digitaler Produktionstechnologien fragen, wie sie seit Ende der 1970er Jahre die Herstellung von Musik immer umfassender beherrschen. Inhaltlich orientieren sie sich an den Ambitionen akademischer Recherchen, formal imitieren sie die Sprache von Musik-Fachzeitschriften. Im Falle von „Industrielle Faust“ sind es rhetorische Mittel wie die Ich-war-dabei-Stimmung, saloppe Abgrenzungen, „Okay“-Einschübe und persönliche Bekenntnisse. Die Artikel spielen mit stilistischen Posen und beschreiben historische Entwicklungen mit weit reichenden Folgen. Inhalt wird immer wieder fetischisiert und das Verhältnis von Form und Inhalt aufs Neue pervertiert. Die Artikel werden im Rahmen von Ausstellungen präsentiert, in Zeitschriften publiziert, sie sind aufwww.distributedhistory.com kostenlos abrufbar und werden von einer käuflichen Bootleg-CD begleitet.